Jugendfeuerwehr legt Bayerische Jugendleistungsprüfung ab

Eine weitere Abnahme eines Abzeichens der Jugendfeuerwehr fand am Samstag, den 13.10.2018 in Chammünster statt. Insgesamt 13 Feuerwehranwärter der Minstacher Feuerwehr stellten sich vor den Augen der Abnahmeberechtigten Kreisbrandmeister Thomas Wittmann, Ehrenkreisbrandmeister Josef Früchtl und Martina Feuerer der Prüfung zur Bayerischen Jugendleistungsprüfung. In den vergangenen Wochen wurden die Jugendlichen, die derzeit zum Großteil auch am MTA-Lehrgang teilnehmen und somit einen beachtlichen Teil ihrer Freizeit der Feuerwehr opfern, von Jugendwart Richard Müller jun. auf die Abnahme vorbereitet. Bei der Abnahme am Samstag im Gerätehaus Chammünster zeigten Julian Kusch, Sebastian Kusch, Julian Feuerer, Thomas Hälsig, Markus Lins, Stefan Schäffner, Celina Lins, Georg Steinkirchner, Maximilian Griesbeck, Elena Kandlbinder, Felix Lozert, Phillip Mühlbauer und Rafael Sand den Schiedrichtern bei den jeweiligen Übungen bzw. Aufgaben ihr Können. Die Teilnehmer mussten Einzelaufgaben, wie verschiedene Knoten an unterschiedlichen Gerätschaften bzw. einen Rettungsknoten anlegen, sowie auch zu zweit Truppaufgaben absolvieren. Hier wurden sie zum Beispiel beim Kuppeln einer Saugleitung bzw. einer 90 Meter langen C-Schlauch-Leitung oder dem richtigen Vorgehen mit Schlauch und Strahlrohr geprüft. Außerdem musste von jedem Prüfling ein Fragebogen mit Theoriefragen richtig beantwortet werden.
Die Schiedsrichter bescheinigten den Teilnehmern eine sehr gute Arbeit und gratulierten vor der anschließenden gemeinsamen Brotzeit zur bestandenen Prüfung.
Mit der Abnahme der Jugendleistungsprüfung wurde nach der Jugendflamme Stufe 1 und 2 im August ein weiterer Ausbildungsabschnitt der erfolgreichen Jugendgruppe aus Chammünster absolviert, der für die weitere Ausbildung im späteren aktiven Feuerwehrdienst einen bedeutenden Grundstock darstellt.

neueste Fotos

Vereinsausflug 14.10.2018
Vereinsausflug 14.10.2018

aktuelle Berichte

aktuelle Einsätze

hier gehts zur Jugend